Kinderwunsch in Berlin | Ganzheitliche Kinderwunsch Beratung, Naturheilkunde & Psychotherapie
Unerfüllter Kinderwunsch
Kinderwunsch in Berlin: Kathrin Steinke
Samenspender aussuchen
Kinderwunsch-Hypnose CDs und MP3s

Samenspender: Wer weiß, was das für Männer sind?

Wichtige Informationen über Spermaspender

Eine Behandlung mit Samenspende ist für die meisten Frauen und Paare natürlich nicht gerade der Lebensplan, von dem sie immer geträumt haben. Doch wenn zum Beispiel selbst nach langer Suche immer noch kein passender Mann „in Sicht” ist, oder wenn der Partner keine Kinder (mehr) zeugen kann, dann wird diese Art der Familienbildung heutzutage immer öfters zumindest zum attraktiven „Plan B”. In meiner Praxis stellen mir Klientinnen, die eine künstliche Befruchtung mit Hilfe einer Fremdsamenspende (Donogene Insemination) in Erwägung ziehen, oft die besorgte Frage: Samenspender: Wer weiß, was das für Männer sind...?!”. Auch in meinen regelmäßig stattfindenden Info- und Austauschseminaren zu ethischen, rechtlichen, medizinischen und psychosozialen Aspekten vor Samenspende und Eizellspende sind es oft die selben Fragen die viele Frauen beschäftigen, bevor sie den mutigen Schritt einer Samenspende wagen. Deshalb hab ich hier auf dieser Seite viele wichtige Kriterien und aktuelle Infos über Spermaspender zusammengestellt, die Paare und alleinstehende Frauen bedenken sollten, bevor sie sich an eine Samenbank oder Kinderwunschklinik wenden.

Kannst du dir bei der Samenbank den Samenspender aussuchen?

Ob sich Paare oder alleinstehende Frauen ihren Samenspender aussuchen können, handhaben Samenbanken im Rahmen einer donogenen Insemination recht unterschiedlich: Einige Samenbanken treffen selbst die Auswahl des Samenspenders anhand der Daten und Merkmale, die von Spender und Klienten vorliegen. Andere Samenbanken treffen zunächst eine Vorauswahl und lassen die Wunscheltern dann anhand spezieller Kriterien wie zum Beispiel Gewicht, Körpergröße, Haarfarbe, Beruf oder Hobbys entscheiden. Mittlerweile kann man in den Online-Datenbanken einiger deutscher Samenbanken auch nach der aktuellen Verfügbarkeit von Spendersamen bezüglich weiterer Auswahlkriterien wie zum Beispiel nach Herkunftsland, Augenfarbe, körperliche Statur, CMV-Status (Antikörper- Test), genetischem Abgleich (Heterozygoten-Screening), ethnischem Fingerabdruck oder Spender-ID-Nummer suchen. Informiere dich über die Möglichkeiten der Auswahl deines Spermaspenders also bereits bei der Suche nach der Samenbank deines Vertrauens. Links zu etablierten deutschen Samenbanken und weitere hilfreiche Infos zum Thema Samenspenden findest du bei Interesse auf der Seite Künstliche Befruchtung mit Samenspende.

Ist die Auswahl des Samenspenders per Bild möglich?

Generell wirst du in Deutschland meist leider kein Bild vom Samenspender erhalten, um dir vorab einen Eindruck von ihm verschaffen zu können. Mittlerweile bieten jedoch zumindest manche Samenbanken in ihren Katalogen auch Bilder der Samenspender an (oder auch Fotos aus ihrer Kindheit und Jugendzeit). Dies aber nur, falls die Spender explizit zugestimmt haben. Einige Samenbanken im Ausland (zum Beispiel in den USA) bieten inzwischen das Matching vorgeschlagener Samenpender anhand identischer Gesichtsmerkmale auf Basis von Fotos an (zum Beispiel von deinem Mann, falls dieser selbst leider nicht zeugungsfähig ist).

Ist eine anonyme Samenspende in Deutschland erlaubt?

Wie werden eigentlich die persönlichen Daten von Samenspendern gehandhabt? Ist auch eine anonyme Samenspende in Deutschland erlaubt? NEIN! Keine Sorge: Grundvoraussetzung, dass ein Mann bei einer deutschen Samenbank als Samenspender aufgenommen wird ist dessen Zustimmung, dass seine personenbezogenen Daten erfasst und im Samenspender-Register des Deutschen Instituts für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI �) gespeichert werden. Leider bleibt für die meisten Paare oder alleinstehende Frauen die sich in Deutschland für eine Samenspende entscheiden aber dennoch der Samenspender anonym! Denn nur in dem seltenen Fall, dass der Spermaspender zustimmt, können die Wunscheltern den biologischen Erzeuger ihres Kindes (eventuell auch schon vor der Insemination) persönlich kennen lernen.

Kann ein Samenspenderkind seinen biologischen Vater kennenlernen?

Ein aus Spendersamen gezeugtes Kind hat in Deutschland ein Recht auf Wissen über seine leibliche Abstammung! Für viele Samenspenderkinder ist es früher oder später natürlich ein sehnlicher Wunsch, ihren biologischen Vater zu finden und persönlich kennenzulernen. Auch deshalb müssen die personenbezogenen Daten der Samenspender von deutschen Samenbanken vor der Insemination gespeichert werden. Von Kindern die vor dem 01.07.2018 gezeugt wurden, können die Daten bei Interesse ab ihrem vollendeten 18. Lebensjahr auf Nachfrage bei der Samenbank eingesehen werden. Seit der Gesetzesnovelle von 2018 können alle Samenspenderkinder die nach dem 30. Juni 2018 gezeugt wurden, bereits ab ihrem 16. Lebensjahr die Einsicht der Daten des Spenders im Samenspender-Register beantragen (Link siehe oben), bei Nachweis „früherer kognitiver Reife” auch schon vorher! Gemäß der aktuellen rechtlichen Regelung müssen die Daten übrigens mindestens 110 Jahre lang gespeichert werden. TIPP! Du solltest deinem Kind aber niemals versprechen, dass es seinen leiblichen Vater persönlich treffen kann. Denn dies kann der Samenspender jederzeit ablehnen.

Darf jeder Mann Samenspender werden?

Was sind das eigentlich für Männer, die Samen spenden? „Die wollen doch nur das schnelle Geld für ihre Drogen...”? Nein, definitiv nicht! Mit Samenspende verdient man nicht schnell Geld. Denn schon der Bewerbungs- und Aufnahmeprozess bei Samenbanken erstreckt sich wegen vielfältiger Tests auf übertragbare Infektionskrankheiten über 6 Monate. Wer Samen spenden will, muss frei von ansteckenden Krankheiten wie zum Beispiel Hepatitis, HIV oder Syphilis sein und darf weder Erbkrankheiten noch Fehlbildungen aufweisen. Trotz der vielfältigen Gesundheitstests sind jedoch nicht alle genetischen Defekte oder eventuelle Erbkrankheiten feststellbar und bedürfen gegebenenfalls der freiwilligen Angabe durch die Samenspender. Zudem nehmen Samenbanken grundsätzlich nur Sperma von Samenspendern auf, deren Spermiogramm eine überdurchschnittlich hohe Spermienqualität aufweist. Ein Spender muss 40 Millionen Spermien pro Milliliter haben. Das ist richtig richtig viel. Denn eine normale Spermaqualität liegt bei etwa 20 Millionen Spermien pro Milliliter Ejakulat. Spermaspender müssen jedoch wesentlich besser „performen”! Warum? Weil beim Einfrieren (bei der sogenannten Kryokonservierung) und beim Auftauen einfach viele Spermien „kaputt gehen” und damit für eine künstliche Befruchtung leider nicht verwendet werden können. Wenn ich Spermiogramme von Männern analysiere, die ab und zu „kiffen”, dann fällt übrigens auf, dass sie eine geringe Spermienanzahl haben und ihre Spermien langsamer sind. Um von einer Samenbank aufgenommen zu werden, müssen Spender also eine sehr hohe körperliche Vitalität aufweisen.

Welches Alter müssen Spermaspender haben?

Spermaspender müssen in Deutschland volljährig sein, aber nicht älter als 40 Jahre.

Welche Rolle spielt der Schulabschluss bei der Auswahl der Samenspender?

In der Regel spielt der Schulabschluß der Samenspender bei der (Vor-) Auswahl durch die Spermabanken eher eine untergeordnete Rolle. Einkommensbedingt sind dies jedoch oft Studenten (circa 30 bis 40% aller Spender).

Bist du bestens auf eine künstliche Befruchtung mit Samenspende vorbereitet?

Hast du deine innere Einstellung zu den ethisch-moralischen Aspekten bereits positiv und nachhaltig verfestigt, die eine künstliche Befruchtung mit Samenspende für dich ganz persönlich, für deine Paar- und Familienbeziehung sowie dein soziales Umfeld („Was werden meine Familie, Freunde, Kollegen und die Nachbarn bloß dazu sagen…?”) und natürlich auch das Aufwachsen und die Sozialisierung deines Spendersamenkindes maßgeblich beeinflussen kann? Als BKiD-zertifizierte Kinderwunsch-Beraterin helfe ich dir gerne mit einem umfassenden Beratungsgespräch in meiner Praxis in Berlin zur künstlichen Befruchtung mit Samenspende, sowie auch per Skype oder in einem meiner regelmäßig stattfindenden Seminare zur Kinderwunschbehandlung mit Samenspende & Eizellspende.

Wie oft darf ein Mann Sperma spenden?

Darf ein Spermaspender 100 Kinder zeugen? Im Ausland kann dies durchaus vorkommen. In Deutschland jedoch nicht! Ein deutscher Samenspender darf maximal circa 6 Mal spenden (sogenannter Spendenzyklus). Die Spermien werden dann auf mehrere Proben aufgeteilt. Der Spermaspender muss sich per Vertrag verpflichten, keiner weiteren Samenbank zu spenden. Werden die Spermien des selben Mannes mehrfach angefordert, ist in der Regel nach 15 geborenen Kindern Schluss! Das bedeutet auch, dass dein Samenspenderkind mehrere biologische Halbgeschwister haben kann, die es dann zukünftig übrigens mit allen eventuellen Konsequenzen auch rein zufällig oder gewollt (sofern es die Samenbank ermöglicht) kennenlernen könnte. Eltern können sich bei einigen Samenbanken übrigens auch Spermien des selben Erzeugers für spätere „Geschwisterkinder” reservieren lassen.

LESETIPP: Über die besondere Familienbildung mit Spendersamen reden

Das Buch „Offen gesprochen. Über die Familienbildung mit Spendersamen reden” ist eine empfehlenswerte Lektüre für alle Frauen und Paare, die sich ihren Kinderwunsch mit Hilfe einer Spendersamenbehandlung erfüllen wollen. Nähere Infos » 21 Kinderwunsch-Bücher, die sich wirklich lohnen Auf dieser Seite findest du zusätzlich zu vielen anderen Tipps zu hilfreichen Kinderwunsch- Büchern auch Infos zu den beiden Büchern „Eine Familie mit Samenspende gründen. Praktische Informationen für alle, die über eine Samenspende nachdenken.” und Mutter - Spender - Kind: Wenn Singlefrauen Familien gründen”. Wieviel Geld verdient ein Samenspender? Pro Samenspende erhalten Samenspender in der Regel eine Aufwandsentschädigung zwischen 80 und 120 Euro. Dies aber nur, wenn der Mann offiziell als Spermaspender zugelassen ist (EU-Richtlinie), und in der Praxis auch erst nach Untersuchung und Freigabe seiner Spermien.

Als Solomama zwischen Hindernissen und Erfüllung

Auf der Messe Kinderwunsch-Tage 2019 in Berlin durfte ich Hanna Schiller von SoloMamaPlusEins.de bei ihrem Workshop Solomama - zwischen Hindernissen und Erfüllung begleiten, um die Diskussionsrunde bezüglich der besonderen psychosozialen Aspekte einer künstlichen Befruchtung mit Samenspende fachlich zu ergänzen. Gemeinsam mit uns auf der Bühne auch die alleinstehende Mutter Jennifer Sutholt, die als Autorin des Co-Parenting- Blogs PlanningMathilda.com ihre persönlichen Erfahrungen zur Umsetzung eines Co-Parenting-Modells erklärte. Im Fokus des Workshops lag unter anderem, wie sehr eine Single-Mama ihre Alltagsorganisation beherrschen sollte und dass alleinerziehende Mütter in Deutschland zu wenig finanzielle Unterstützung erhalten.

4 Tipps zur Auswahl des Samenspenders

„Wieviel will ich eigentlich vom Spender wissen?”, „Wann weiß ich, dass es der richtige ist?”... Manche Frauen die über den Samenspender lieber nichts wissen wollen (frei nach dem Motto „Hauptsache schwanger!”) geraten während der Schwangerschaft oder nach der Geburt in eine Krise und fragen sich: „War das auch hoffentlich die richtige Entscheidung?”. Denn wenn wir keine oder nicht genügend Informationen haben, neigt unsere Psyche dazu die Leerstellen mit Phantasien auszufüllen. Und die sind dann meist nicht immer nett im Sinne von „Mein Samenspender ist bestimmt ein Kerl wie Brad Pitt!”. Stattdessen kann dann leider schon mal leicht die Phantasie von einem „Brückenpenner” aufkommen... Beim Lesen der Profile möglicher Samenspender solltest du auf dein Bauchgefühl und auf deine Intuition achten. Zusätzlich empfiehlt es sich, möglichst jemanden als „mentales Backup” darüber einweihen, warum du dich genau für diesen einen Spender entschieden hast. Denn falls später Zweifel aufkommen sollten, ist es leichter von einer Vertrauensperson beruhigt zu werden, da einem das selbst leider meist nicht so gut gelingt. Lass dir Zeit bei der Auswahl des Samenspenders! Und nein: Persönliche Eigenschaften wie zum Beispiel „sportlich”, „musikalisch” oder „Uni-Professor für Physik” müssen sich nicht unbedingt automatisch an dein Kind vererben... Mittlerweile werden von Samenbanken immer mehr Zusatzleistungen angeboten. Auch Tests, ob du und dein Spender genetisch gesunde Kinder bekommen würden. Sei dir aber bewusst, dass nicht alles was man heutzutage reproduktionstechnisch machen kann, auch wirklich dazu nötig ist, damit du für dich eine gute Entscheidung treffen kannst.

Gelten für Samenspender besondere Rechte oder Pflichten?

Eine gerichtliche Feststellung von Samenspendern als rechtliche Väter wird durch eine zusätzliche Regelung im Bürgerlichen Gesetzbuch seit dem 1. Juli 2018 klar ausgeschlossen. Damit gelten für Samenspender keinerlei Rechte oder Pflichten wie sie ein rechtlicher Vater hätte (zum Beispiel Sorgerecht, Unterhaltsansprüche oder Erbrechtsansprüche). Für alle Samenspender vor diesem Stichtag bleibt die Gefahr von Ansprüchen durch Kinder und Mütter weiterhin bestehen.

Meine Kinderwunsch-Tipps auf Instagram

Wenn auch du hin und wieder mal frische Inputs, Kinderwunsch-Coaching und Mut-Mach- Anker brauchst, und dich auf dem Weg zu deinem Wunschkind professionell begleiten lassen möchtest, dann schau dir doch mal meine Kinderwunsch-Tipps auf Instagram an. Dort veröffentliche ich regelmäßig neue Mini-Artikel mit hilfreichen Mental-Tipps, kleinen Tools und meine kostenlose Serie „5-Minuten Therapie" auf IGTV: Kleine Auszeiten für deinen Alltag!
Samenspender auswählen
Ueber die Familienbildung mit Spendersamen reden
Kinderwunschtage 2018 in Berlin
Vortrag auf den Kinderwunsch-Tagen 2019 in Berlin
Kinderwunschberatung zur Samenspende online per Skype
Kathrin Steinke | Psychosoziale Kinderwunschberatung bei Samenspende
Gametenspende: Samenspende und Eizellspende
Folgende Seiten könnten dich auch interessieren
Wichtige Aspekte vor einer Samenspende Kuenstliche Befruchtung mit Samenspende TERMINANFRAGE & KONTAKT Kinderwunschberatung per Skype
Zertifizierte Kinderwunsch Beratung
ZERTIFIZIERTE KINDERWUNSCH BERATUNG
Kinderwunschtee zum Schwanger werden
Die Fruchtbarkeit natürlich steigern:
Kinderwunsch-Hilfsmittel zum Schwanger werden
PRAXIS-TIPP: Bewährte Kinderwunsch-Helfer
Kinderwunsch-Buecher
Lesetipps zum Thema Unerfüllter Kinderwunsch
Kinderwunsch-Veranstaltungen
Meine aktuellen Veranstaltungen in Berlin
Kinderwunsch-Hypnose-und-Meditation
Nestreinigung-Entgiftungsplan
Kinderwunsch-Massage
Storchgefluester-Kinderwunsch-Tutorials
Schlechtes Spermiogramm verbessern, was tun?
Kinderwunsch in Berlin » Praxis für ganzheitliche Kinderwunsch Beratung, Naturheilkunde & Psychotherapie Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch in Berlin und online per SkypeHilfe für die Psyche bei IVF, ICSI etc.Was tun bei ungewollter Kinderlosigkeit?
Gustav-Müller-Straße 11 D-10829 Berlin Schöneberg (Tempelhof) +49 (0) 30 246 37 958
Greifswalder Straße 198 D-10405 Berlin Prenzlauer Berg (Pankow) +49 (0) 30 246 37 958
Kathrin Steinke Psychotherapeutin (HPG) und Heilpraktikerin
© 2013 - 2019 | Kinderwunsch in Berlin | Impressum | Datenschutz | Kontakt: lifeline@gmx.org | Inhaltsverzeichnis: Sitemap
Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Am Freitag letzter Woche fand wieder mal mein Info-Seminar zum Thema Samenspende statt, dass ich ungefähr alle 2-3 Monate anbiete. Diesmal waren unter den 10 Teilnehmern „nur“ ein Paar und sonst Single-Frauen.������ . Dieses Seminar wird nicht nur besucht wegen meiner „tollen Infos“�� zu ethischen und rechtlichen Aspekten, Auswahl der Samenbank, Umgang mit dem Umfeld, Scheitern der Behandlung oder Fragen zur Aufklärung des Kindes und und und ...SONDERN die Frauen und Paare nutzen diese Gelegenheit, um mit „echten“ anderen Frauen in Kontakt zu kommen. Und das ist großartig, dass sich insbesondere auch Single-Frauen schon vor einer Behandlung vernetzten. ������ . Die Frage, die mit am häufigsten gestellt wird, ist: „Was wäre wenn ich mir privat einen „Spender“ suche z.B. aus einem Forum oder den besten Freund?“������ Jede kann das natürlich für sich entscheiden, aber wenn ich nach MEINER Meinung gefragt werde, rate ich davon ab. Warum? . 1. Egal welche Vereinbarung du mit dem „privaten Spender“ triffst, auch wenn sie schriftlich ist, sie ist rechtlich niemals „wasserdicht“ - ein privater Spender kann noch nach Jahren seine Meinung ändern und vor dem Familiengericht die Vaterschaft einklagen... 2. Du musst dich darauf verlassen, dass seine Gesundheitsangaben stimmen – du bist nicht unbedingt vor Infektionen geschützt, wenn er dir das nicht vorher sagt...und 3. dieser Fall trifft eher für Paare zu, wo der Mann keine befruchtungsfähigen Spermien hat und die „Idee“ ist, den Bruder zu fragen mit dem Argument „Na, dann sind es wenigstens die Gene meiner Familie“ ... . Ich finde es schwierig für das spätere Verhältnis. Wird der Bruder in dem Kind nicht auch „sein“ Kind sehen, wie wird dein Mann seine Rolle finden, wenn er weiß, dass das Kind seines Bruders ist? Was ist wenn das Verhältnis zum Bruder sich verändert? Heikel. Da finde ich die Zusammenarbeit mit einer Samenbank besser und klarer. . Ich wünsche euch eine zauberhafte Vorweihnachtswoche�� . alles Liebe, Eure Kathrin ���� . #kinderwunschrelax #unerfüllterkinderwunsch #samenspender #kiwucommunity #singlemitkinderwunsch #singlemom #insemination #samenbank #kiwu #schwangerwerden #unsplash . Foto: unsplash

Ein Beitrag geteilt von Kathrin Steinke | Kinderwunsch (@kinderwunsch_relax) am

Erfahrungen & Bewertungen
Kinderwunsch-Instagram
Kinderwunsch-Facebook
Kinderwunsch-Newsletter
Kinderwunsch-Blog